Projektdetails

Mit der Fertigstellung des sechsstreifigen Ausbaues der BAB A4 durch die DEGES und der Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahmen an der Zwickauer Mulde durch die LTV wurden der Ausbau des Remser Weges und der damit verbundene Ersatzneubau des Brückenbauwerkes an unser Büro beauftragt. Ausgelegt auf die geplanten Deichhöhen der LTV und den benötigten Wirtschaftswegquerschnitt der Nutzer DEGES, WAD und LTV wurde das Bauwerk als Stahlbetonrechteckrahmen mit eingedeichter Überschüttung ausgelegt. Nach Fertigstellung ging die Brücke in die Baulast der Großen Kreisstadt Glauchau über.

Projekt
Ersatzneubau Brücke im Zuge des Remser Weges ü. d. Lipprandiser Bach in Glauchau
Auftraggeber
WAD, DEGES, LTV
Leistungsumfang
Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Ausschreibung, Bauüberwachung und Bauoberleitung